Der Mappenkurs

Termine

Block A:
17.09.–27.11.2019 | 22 Termine
jeweils Dienstags, 18–19.30 Uhr und Mittwochs, 18–21 Uhr
(auch in den Schulferien NRW)

Block B:
Frühjahr 2019. Termine werden Ende Januar 2020 bekannt gegeben.

Ort

Schule am Bismarckplatz, Bismarckstraße 45, 57076 Siegen-Weidenau
Seiteneingang F, Mappenkursräume

Leitung

Andrea Freiberg (wird vertreten im Schuljahr 2019/2020), Silke Krah, Thomas Greiner, Marc Baruth

Gebühr

€ 355,–
(Pro Block, 22 Termine, 49.5 Zeitstunden, ohne Material)

Ein Einstieg in den laufenden Kursblock ist nur möglich bis zum Beginn der dritten Kurswoche (vor dem fünften Kurstermin). Die Gebühr verringert sich dann entsprechend des Einstiegtermins.

Die Kursgebühr pro Block kann entweder einmalig in voller Höhe (€ 355,–) oder in zwei monatlichen Raten á  € 118,– und einer monatlichen Rate á € 119,– per Lastschriftverfahren entrichtet werden.

In den fachlich betreuten Atelierstunden des Mappenkurses werden die angehenden Studierenden zum Erwerb bildnerischer Kompetenzen, eigener künstlerischer Ausdrucksmittel und technischer Fähigkeiten individuell beraten und angeleitet.

Dazu gehören zeichnerische Auseinandersetzungen mit Form, Raum, Perspektive, Licht, Oberfläche und Bewegung. Experimentelle Bilduntersuchungen mit druckgrafischen Techniken oder bildgebenden Verfahren der Collage und Fotografie setzen sich mit Materialien und inhaltlichen Kontexten auseinander.

Gestalterische Fertigkeiten zur formalen Bild- und Textgestaltung, sowie Typographie, Layout und digitalen Bildbearbeitung werden ebenso kompetent vermittelt. Zusätzliche Unterstützung erhalten die Lernenden bei den von den Hochschulen gestellten Hausaufgaben zur künstlerisch-gestalterischen Eignungs- und Aufnahmeprüfung zum Designstudium. Hierzu stehen Computerarbeitsplätze für verschiedene Foto-, Grafik- und 3D-Anwendungen zur Verfügung.

Ein einmaliges „Hineinschnuppern“ in den laufenden Kursblock ist nach telefonischer Anmeldung möglich.

Und das schreiben unsere Absolventinnen über den Mappenkurs:

Tülay K.

Köln

Was hat dir am Mappenkurs besonders gut gefallen?

Ich konnte meine Kreativität frei entfalten und habe wertvolles Feedback von sehr kompetenten Mentoren bekommen.

Was hat der Mappenkurs für dein Studium gebracht?

Hier habe ich gelernt aus alten Denkmustern auszubrechen und innovative und kreative Lösungen zu finden. Dieses Grundprinzip hat mich in meinem Studium begleitet.

Was hast du studiert und was machst du heute?

Ich habe Modedesign (BA) an der AMD Düsseldorf studiert und arbeite in einem international agierenden Unternehmen als Designerin.

Was hat dir am Mappenkurs besonders gut gefallen? 

Das Kennenlernen von unterschiedlichsten Materialien und Techniken in entspannter Atelieratmosphäre. Das Hobby ausleben, ohne Druck, mit sympathischen Lehrern und Gleichgesinnten.

Was hat der Mappenkurs für dein Studium gebracht?

Ohne den Mappenkurs hätte ich die Aufnahmeprüfung niemals im ersten Versuch bestanden. Und der Kurs war eine sehr gute Basis für das Grundstudium, welches sehr künstlerisch ausgerichtet war. Insgesamt hat der Mappenkurs der Jugendkunstschule Siegen-Wittgenstein mir sehr geholfen, meine visuellen Fähigkeiten zu entwickeln.

Was hast du studiert und was machst du heute?

Ich habe an der FH Münster Design studiert und mein Diplom mit dem Schwerpunkt Fotografie bestanden. Danach habe ich mehrere Jahre in einer Fotoagentur in Hamburg Fotografen betreut (z.B. Bildauswahlen erstellt). Letztes Jahr habe ich mich in dem Bereich Onlinemarketing weitergebildet und arbeite zur Zeit in einer Marketingagentur in Hamburg als Content Managerin. Nebenbei versuche ich immer noch so gut es geht meinem Hobby Fotografie nachzukommen, z.B. auf Reisen.

Stephanie Alker

Hamburg

Gesa Ley

Köln

Was hat dir am Mappenkurs besonders gut gefallen? 

Ich fand es super, dass ich ganz viel mit verschiedenen Materialien und Techniken rumexperimentieren durfte und meine eigenen Vorstellungen verwirklichen und weiter entwickeln konnte.

Was hat der Mappenkurs für dein Studium gebracht?

An meiner Uni wird verlangt, dass man sehr selbständig arbeitet und eigene Ideen verfolgt. Im Mappenkurs wurden wir immer wieder dazu ermutigt und ich bin in der Uni direkt mit der Arbeitsweise zurecht gekommen.

Was hast du studiert und was machst du heute?

Ich studiere momentan noch Lehramt für Sonderpädagogik an der Universität zu Köln mit den Fächern Deutsch und Kunst und schreibe gerade meine Bachelorarbeit im Fachbereich Kunst. Danach geht es weiter in den Master und dann an die Schule.